Geschichte und Entwicklung der Kreisfahrbücherei im Landkreis Dillingen

1965beschloß der Kreistag auf Anregung von Landrat Anton Rauch die Literaturversorgung im Landkreis Wertingen zu verbessern.
1967wurde, um eine ausreichende Versorgung kleiner Gemeinden zu gewährleisten, der Bücherbus von Altlandrat Rauch gestartet. Dipl. Bibliothekarin Herlinde Dörfler nahm die erste Kreisfahrbücherei in Südbayern in Betrieb. Zukünftig werden 62 Haltepunkte in 52 Gemeinden in 14-tägigen Turnus angefahren.
1972wurde der Landkreis Wertingen im Zuge der Kreisreform aufgelöst.
1974wurden auch die Städte Dillingen, Lauingen und Gundelfingen durch die Kreisfahrbücherei bedient. Allerdings wurde ein Teil des Altlandkreises Wertingen nicht mehr versorgt. Die Haltepunkte erhöhten sich auf 80.
1975wurden die Haltezeiten verlängert und die Ausleihe für Wertingen in das Magazin der Kreisfahrbücherei verlegt.
1977kam es zur Einführung einer ausleihabhängigen Bandgebühr.
1978wurde ein gebrauchter neuer Bücherbus von der Stadtbücherei Köln erworben. Dieser trat am 9. Januar 1979 seine erste Fahrt im Landkreis Dillingen an.
1981wurde Dipl.Bibl. Michael Baumgärtner nach dem Ausscheiden von Frau Gerlinde Dörfler Nachfolger der Bücherei.
1992erwarb der Landkreis Dillingen vom Landkreis Bamberg einen gebrauchten Bücherbus.
1997wurde auf eine Jahresgebühr, bisher Bandgebühr, umgestellt, was die Verwaltungsarbeit verringerte und zu höherer Benutzungsfreundlichkeit führte. Kinder und Jugendliche konnten jetzt die Kreisfahrbücherei kostenlos nutzen.
1997wurden im Magazin in Wertingen räumliche Veränderungen vorgenommen. Es wurden zusätzliche Räumlichkeiten angemietet und das ganze Magazin mit neuen modernen Regalen und Möbeln ausgestattet. Ebenso wurde auf die benutzerfreundlichere Jahresgebühr umgestellt.
1999wurde die Versorgung der Stadt Wertingen durch erweiterte Öffnungszeiten verbessert. Das Medienangebot wurde nach und nach auf audiovisuelle Medien ausgedehnt.
2002wurde auf EDV-unterstützende Ausleihe umgestellt. Die Kosten der Umstellung sowie die Kosten der Soft- und Hardware beliefen sich auf rund 25.000 €. Damit wurde wiederum eine Erleichterung geschaffen für die Verwaltung und für die Leser.
2002konnte die Umstellung auf die EDV-unterstützende Ausleihe abgeschlossen werden. Im gleichen Jahr wurde ein gebrauchter Bücherbus von der Stadt Solingen erworben.
2004wurden die Ausleihgebühren erhöht. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche zahlen jetzt eine Jahresgebühr von 5 €, die Erwachsenen von 8 €.
2006wurden die Gebühren angehoben. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche zahlen 7 € Jahresgebühr, Erwachsene 10 €.

Trotz des Spargedankens ist der Landkreis Dillingen bemüht, diese wichtige kulturelle Einrichtung mit einem breit gefächerten Medienangebot weiterhin zu erhalten.

Mit Zuschüssen bei der Neuaustattung der Bücherei, bei der Umstellung auf die EDV, bei dem Kauf des Bücherbusses sowie beim Erwerb von Büchern wurde der Landkreis Dillingen von der Stadt Wertingen und der Landesfachstelle für das öffentliche Bibilothekswesen München großzügig unterstützt.